Zurück!

Wir sind zurück nach einem „atypischen“ Sommer. Nach dem Urlaub, in dem wir vielleicht nicht die gewünschte Reise gemacht haben, aber unsere Wurzeln neu entdeckt haben.

Wir waren nach Jahren wieder im Dorf, wir haben vielleicht einen magischen Ort entdeckt, der schon immer in der Nähe war, ohne dass wir es wussten, oder wir haben den Ort besucht, in dem wir als Kinder die waren Sommermonate verbrachten, als Flugreisen noch nicht so alltäglich waren, wie in ein Taxi zu steigen.

Wie schön es doch ist, nach so vielen Jahren Sachen wieder zu erleben, die uns so bekannt sind. Die engen Gassen, die Fassaden voller Blumen und der Duft nach frisch gebackenem Brot früh am Morgen. Alles ist gleich, obwohl wir uns verändert haben. Mit diesen Erinnerungen bekommen wir Vertrauen und ein Gefühl der unendlichen Freiheit, der Stress und die Sorgen verschwinden, wir haben endlich Urlaub.

Wir entdecken das Authentische, unser Eigen, was schon immer da war, wir aber immer verschoben haben. Überrascht von der tollen Erfahrung, versprechen wir uns, sie bald zu wiederholen, wir sind stolz auf unsere Wurzeln, auf unsere Schätze, und so stürzen wir uns in diesen späten, „atypischen Sommer“.

Ein Sommer voller Erfahrungen, die uns für die nächste Saison stärken, die wir dann auch erfolgreich überwinden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.